Miriquidi e.V.

Über den Verein Miriquidi



Zweck des Miriquidi e.V. ist die Förderung des internationalen und interreligiösen Dialogs, der Toleranz und Völkerverständigung. Der Verein fördert innovative Medien-, Kunst- und Kulturprojekte.

Der Verein konzentriert sich insbesondere auf Projekte, die durch den Einsatz moderner Medien und aktueller medienpädagogischer Konzepte Jugendliche bewegen und langfristig einbinden.

Das Verständnis und das Praktizieren von Toleranz und Zivilcourage sind wichtige Voraussetzungen, um das Engagement von Jugendlichen für Frieden, Freiheit und die Grundwerte unserer Gesellschaft zu stärken. Dazu ist es auch nötig, in der Bildung neue Wege zu gehen mit neuen Medien, die Jugendliche nutzen. Dies haben wir uns als Verein zum Ziel gesetzt.
Begriff "Miriquidi"

Als "Miriquidi" wurde im Lateinischen der unberührte Ur-Wald des Erzgebirges bezeichnet, der mehrere, verschiedene Volksstämme versorgte und topografisch miteinander verband. Miriquidi bezeichnete zu bestimmten Zeiten ebenso einen Grenzwald, der Menschen trennte, undurchdringlich war und als Ort des Schreckens galt. Im Dritten Reich wurden in dieser Region Greueltaten von den Nazis verübt. Mit Miriquidi-e.V. wollen wir diesen Begriff einmal als Mahnmal verstehen zur Erinnerung an dunkle Zeiten und NS-Verbrechen, gleichzeitig wollen wir diesen Begriff neu positiv beleben und ein Zeichen setzen, dass man aus der Geschichte lernen und die Zukunft positiv gestalten kann. Heute steht die grenzübergreifende Region des Miriquidi für Natur, Erholung und Völkerverständigung. Ein Ort zum Auftanken, Entspannen, aktiv Natur geniessen und daher ideal für kulturübergreifende, völkerverbindende Begegnungen und Austausch. Auf diesen Grundgedanken aufbauend, können transmediale Kunst, Kultur und deren Verwirklichung ideal gedeihen und entwickelt werden.